natalie nimsgern&bernd becken gbr

Fachbegriffe Web

Fachbegriffe aus dem Webbereich

Das Fach-Chinesisch der Webdesigner kann schon verwirrend sein. Deshalb haben wir Ihnen hier die Fachbegriffe nochmal alphabetisch mit der von uns gemeinten Definition gelistet. Wir hoffen damit alle unklaren Begriffe erklärt zu haben. Sollten immer noch Fragen offen bleiben oder Begriffe unklar bzw. in ihren Augen falsch definiert sein, können Sie uns gerne über das Kontaktformular eine Nachricht zukommen lassen.

Klicken Sie auf einen der obigen Buchstaben, um zu der Stelle der Seite zu gelangen, an der die Begriffe mit diesem Anfangsbuchstaben beginnen.

A

absolutes Layout Nach Begriff suchen

Ein absolutes Layout ist ein Layout mit einer festen Breite. Im Gegensatz zum fluiden Layout skaliert es nicht in der Breite. Wenn die Breite des Layouts größer ist als das zur Verfügung stehende Fenster, dann erscheinen horizontale Scrollbalken. Absolute Layouts sind immer dann sinnvoll, wenn viele Fotos und (Hintergrund-)Grafiken in der Seite eingebaut werden.

Accessibility Nach Begriff suchen

Das englische Wort Accessibility (=deutsch Zugänglichkeit) beschreibt die Zugänglichkeit einer Website. Unter Zugänglichkeit ist hier die Nutzung des Angebots ohne technische Hilfsmittel gemeint. Barrieren bzw. Zugangshürden bilden hierbei u.a. die Verwendung von JavaScript oder Plug-Ins.

Anker Nach Begriff suchen

Ein Anchor (=Anker) ist in HTML das Ziel einer Sprungmarke. Das wird normalerweise für Sprünge innerhalb eines Dokumentes verwendet.

Zum Anfang

B

barrierearm Nach Begriff suchen

Barriearme Websites bieten so wenig Zugangshürden wie möglich. Sie alle kennen wahrscheinlich die kleinen nützlichen Helfer, die als PlugIns bekannt sind. Jedes PlugIn ist eine Zugangshürde, da ohne PlugIn der Inhalt nicht erreichbar ist. Introseiten mit Flash und der unvermeidlichen Meldung: "Skip Intro" sind ein typisches Beispiel für diese Zugangsbarrieren. Suchmaschinen sind blind, sie sehen keine Bilder, erkennen keine noch so schönen Animationen. Eine Suchmaschine erkennt nur Texte. Also muss schon auf der Intro-Seite eine alternative Version der Intro-Seite angelegt werden, damit die Website für Suchmaschinen nutzbar und interessant ist.

 

Baustellenschild Nach Begriff suchen

Wenn im Web Meldungen wie "Hier entsteht die Website der großartigsten Firma der Welt", "Diese Domain wurde soeben freigeschaltet, es sind noch keine Inhalte hinterlegt", "Coming Soon" oder ähnliche erscheinen, so bezeichnet man das als Baustellenschild.

Zum Anfang

C

CMS Nach Begriff suchen

Ein CMS (Content Management System, deutsch = Inhaltsverwaltungsprogramm) ist ein Softwareprogramm zur Erstellung von Webinhalten.

CRM Nach Begriff suchen

Ein Costumer-Relationship-Management (=Kundenbeziehungs-Management) ist ein wichtiger Baustein für einen erfolgreichen Vertrieb. Das gilt sowohl für gewerbliche Unternehmen, als auch für Vereine und andere Non-Profit-Organisationen, die sich mit Themen wie Fundraising und Crowdfunding beschäftigen, um ihre Kosten zu decken.

Der Ansatz eines CRM besteht darin, Beziehungen der Kontakte nicht nur zur eigenen Organisation, sondern vernetzt zu anderen Kontakten zu erfassen und damit im Kontext mehr über den jeweiligen Kontakt zu wissen.

CSS Nach Begriff suchen

CSS (Cascading Style Sheet) ist eine Formatierungshilfe u.a. für HTML. . Das ist ganz ähnlich der Struktur von Formatvorlagen in Textverarbeitungsprogrammen. Mit der stufenförmigen (hintereinander folgenden) Ausrichtung kann CSS sehr gut für die Definition von Formatvorlagen genutzt werden

Zum Anfang

D

Dark-Layout Nach Begriff suchen

Ein Dark-Layout definiert sich durch dunkle Hintergrundfarbe(n) und helle Vordergrundfarbe(n). Der dunkle Hintergrund ist dabei durchgehend. Dark-Layouts werden sehr oft für Foto-Seiten eingesetzt, da auf dem dunklen Hintergrund die Farben besser zur Geltung kommen.

Domain Nach Begriff suchen

Die Domain ist die Adresse, unter der ihre Website im Netz gefunden wird. Die Auswahl der Domain ist wichtig, sowohl für die Identifikation mit ihrer Organisation, als auch für das Ranking in den Suchergebnissen.

Zum Anfang

F

Farbenblindheit Nach Begriff suchen

Menschen die farbenblind sind, sehen die Welt nur in Grautönen. Damit auch diese Menschen die Inhalte im Netz lesen können, sollte auf ausreichende Kontraste geachtet werden.

Favicon Nach Begriff suchen

Das kleine Bild, das links neben der Eingabezeile ihres Browsers erscheint, das nennt man Favicon.

fluides Layout Nach Begriff suchen

Beim fluiden (=flüssigen) Layout passt sich der Inhalt bis zu einem gewissen Grad an die Fensterbreite des Browsers an. Der Grad der Anpassung ist abhängig davon, ob absolut definierte Elemente vorhanden sind. Dann passt sich der Inhalt bis zu der Breite des/der absoluten Elemente an.

Frame, Frames und Frameset Nach Begriff suchen

Ein Frame ist ein Fenster und das Frameset (=Mehrfenstertechnik) bezeichnet eine heute veraltete Technik, um Websites darzustellen. Beim Frameset wird das Anzeigefenster in mehrere Frames (=Fenster) unterteilt. Frames werden heute nur noch in Ausnahmefällen genutzt. Ohne JavaScript können Sie durch Anklicken eines Links z.B. eines Menüpunktes nur den Inhalt eines Fensters ändern, alle anderen Fenster bleiben gleich.

Zum Anfang

H

HTML Nach Begriff suchen

HTML (HyperText Markup Language, deutsch=Hypertext Auszeichnungssprache) ist eine textbasierte Auszeichnungssprache für die strukturierte Darstellung von Texten (ähnlich den Formatvorlagen in Office-Programmen). Sie ist das Grundgerüst jeder Website und im Endeffekt für die Struktur der Internetpräsenz verantwortlich.

Zum Anfang

I

Intranet Nach Begriff suchen

Das Intranet oder auch LAN (Local Acces Network) ist ein nach außen geschlossenes Netzwerk. Es verbindet die Geräte in einem geschlossenen System.

Zum Anfang

J

JavaScript Nach Begriff suchen

JavaScript ist eine browserseitige Scriptsprache. Dabei wird der Quellcode zuerst in den Browser des Besuchers übertragen und dann dort ausgeführt. Das eröffnet die Möglichkeit, dynamische Elemente wie z.B. die Darstellung von Fotos in einer Lightbox oder sortierbare Tabellen zu definieren.

Zum Anfang

L

Ladezeit Nach Begriff suchen

Als Ladezeit bezeichnet man die Zeitspanne den eine Website braucht, um auf auf dem Bildschirm dargestellt zu werden. Schnelle Ladezeiten sind ein Erfolgsfaktor für ihre Website.

Layout Nach Begriff suchen

Als Layout wird die Summe aller Formate bezeichnet. So sind damit

  • die Schrift (Art, Größe, Farbe)
  • die Absätze (Formate, Abstände, Ausrichtung)
  • die grafischen Elemente
  • die Farbgebung
  • etc.

gemeint. Die Summe all dieser Attribute ergeben dann das Layout.

Light-Layout Nach Begriff suchen

Beim Light-Layout ist der Hintergrund hell und der Vordergrund dunkel. Die Schrift ist meist schwarz bzw. in ganz dunklen Grautönen und der Hintergrund oft in einem Weiß-Ton.

Lightbox Nach Begriff suchen

Eine Lichtbox ist eine Technik, Fotos oder andere Grafiken darzustellen. Hierbei wird meist beim Anklicken der Grafik diese Grafik vergrößert in einem PopUp-Fenster darstellt. Lightbox heißt der Effekt, da die darzustellende Grafik mit einem hellen, oft weißen Hintergrund dargestellt wird, während der Hintergrund außerhalb der Lightbox, also die eigentliche Seite abgedunkelt wird. Das darzustellende Objekt ist damit angeleuchtet.

Zum Anfang

N

Newsletter Nach Begriff suchen

Der Begriff Newsletter wird auch häufig mit einem E-Mail Verteiler gleichgesetzt. Der Newsletter hat jedoch einen entscheidenden Vorteil. Der Abonnent kann sich ohne fremde Hilfe ganz selbstständig von einem Newsletter abmelden.

Zum Anfang

O

OpenSource-Software Nach Begriff suchen

OpenSource-Software (auch kurz OSS genannt) hat einen quelloffenen Code. Dadurch ist die Entwicklung der Software und das Anpassen der Funktionalität wesentlich einfacher. Meist wird OSS auch unter einer freien Lizenz veröffentlicht. Dadurch gehört die Software der Allgemeinheit und es fallen für den Software-Einsatz keine Lizenzkosten an. Die Anpassung an die persönlichen Bedürfnisse und Erfordernisse der Software werden dann als Dienstleistung abgerechnet.

Zum Anfang

P

Print Layout Nach Begriff suchen

Das Print-Layout definiert die Darstellung der Webseite beim Ausdruck. Ein gutes Layout bietet auch immer eine eigene Definition für den Ausdruck. Websites sind fast nie im DIN A4-Format erstellt, jedoch ist es sinnvoll, beim Ausdrucken einer Internet-Seite die Informationen im DIN A4-Format bereitzustellen.

Zum Anfang

R

responsives Webdesign Nach Begriff suchen

Responsiv oder responsives Design bezeichnet eine Technik, mit der das Layout der Website auf verschiedene Bildschirmgrößen reagiert. Im Gegensatz zu einem fluiden Layout wird beim responsiven Design nicht nur mit relativen Größen (z.B. mit %-Angaben) gearbeitet, sondern es werden auch die Bedienkonzepte und Erfordernisse mobiler Endgeräte berücksichtigt.

Zum Anfang

S

Sprungmarke Nach Begriff suchen

Eine Sprungmarke bezeichnet in HTML eine Markierung, die auf ein Ziel verweist. Das Ziel ist dann ein Anker. Konkret wird hier meist ein Schlagwort, ein Satz, ein Bild oder eine Grafik markiert.

Zum Anfang

T

Tabellen-Layout Nach Begriff suchen

Sie kennen Tabellen, Sie kennen auch sicher die Möglichkeit, Tabellen als grafische Mittel in der Textverarbeitung zu nutzen. Entweder man nutzt Tabellen, um mehrspaltige Inhalte darzustellen, geschickt ist auch die Nutzung des Tabulators bei einfachen Spalten oder auch einfach mal die Leertaste, was wohl die schnellste, aber auch die unflexibelste Lösung ist.

Thumbnail Nach Begriff suchen

Mit Thumbnail (deutsch=Daumennagel) ist ein kleines Vorschaubild gemeint. Bilder sind Dateien und Dateien verlängern die Ladezeiten von Webseiten. Um die Ladezeiten einer Webseite gering zu halten, werden oft kleine Vorschaubilder in die Texte eingebunden.

Zum Anfang

W

Website Nach Begriff suchen

Eine Website ist eine Sammlung von Webseiten und damit der Oberbegriff für eine Internetpräsenz. Websites werden im Deutschen auch als Homepage bezeichnet. Technisch gesehen ist die Homepage jedoch die Startseite einer Website.

Webstandards Nach Begriff suchen

Ähnlich wie eine DIN-Norm wird auch im Web mit Standards gearbeitet. Diese Standards definieren die konkrete Umsetzung des HTML-Codes der Website. Im Gegensatz zur Norm ist der Standard jedoch nur eine Empfehlung und hat keine verbindliche Wirkung. Mittlerweile unterstützen alle modernen Browser fast komplett die Webstandards des W3C-Consortiums.

WYSIWYG-Editor Nach Begriff suchen

Der What-You-See-Is-What-You-Get–Editor (= Was Du siehst, ist was Du bekommst) ist eine grafische Oberfläche, mit deren Hilfe Texte erfasst und strukturiert werden können, ohne HTML-Code zu schreiben. Die Übersetzung in HTML übernimmt dabei der Editor, der dann die von Ihnen definierten

  • Überschriften
  • Absätze
  • Textauszeichnungen (z.B. fett, kursiv, unterstrichen, hoch- oder tiefgestellt. etc)

in HTML umwandelt.

Zum Anfang